Whois-Domain: Wem gehört die Domain?

Whois-Abfrage/Whois-Lookup - Was ist das eigentlich?

Über die Whois-Abfrage können Informationen über eine Domain abgfragt werden. Seit Inkrafttreten der DSGVO im Mai 2018 dürfen jedoch in Europa diese Informationen nicht mehr öffentlich zugänglich sein, können aber zu bestimmten Zwecken angefordert werden. Dies gilt insbesondere für ".de" Domains. Hier werden Sie leider kaum Informationen über eine Domain herausfinden können. Anders sieht es das bei ".com" Domains aus. Hier lassen sich allerhand Daten abfragen. Die Bedeutung dieser Daten wird hier erläutert.

Whois Logo
Whois Logo

Whois-Daten Bedeutung:

Domain Informationen

Hier finden wir Details wie Domain-Name, Update-, Erstellungs- und Ablaufdatum sowie die verwendeten Name-Server.

  • Domain Name: Zeigt den Namen der Domain
  • Registry Domain ID: Die von der Vergabestelle festgelegte Domain-ID
  • Registrar WHOIS Server: Whois-Server der Vergabestelle
  • Registrar URL: Domain der Vergabestelle
  • Updated Date: Zeitpunkt des letzten Updates der gesuchten Domain bei der Vergabestelle
  • Creation Date: Zeitpunkt der Registrierung der gesuchten Domain

Vergabestelle Informationen

Hier erhalten Sie Informationen über die Vergabestelle, wie z.B. die IANA Akkreditierung

  • Registrar Registration Expiration Date: Zeitpunkt zudem die gesuchte Domain ausläuft (Falls sie nicht verlängert wird)
  • Registrar: Name der Vergabestelle
  • Sponsoring Registrar IANA ID: Die IANA akkreditiert Vergabestellen, diese bekommen dann einen Eintrag in der Datenbank der IANA. Die ID ist hier angegeben. Die Telekom hat bspw. Die ID: 226 Eine Liste aller Registrationsdienstleister findest du hier: https://www.iana.org/assignments/registrar-ids/registrar-ids.xhtml
  • Registrar Abuse Contact Email: Hier ist die Mail der Vergabestelle angegeben, an welche sich bei Missbrauch gewandt werden kann.
  • Registrar Abuse Contact Phone: Die Hotline der Vergabestelle, welche im Fall des Domainmissbrauchs angerufen werden kann
  • Domain Status: Hier wird ein Status Code angegeben. Welche Status Codes es gibt, was sie bedeuten und was in welchem Fall zu tun ist, erfahren sie hier.

Registranten Information (Hoster)

Hier werden die Daten des Registranten angezeigt, wobei der Registrant die Person oder Firma ist, die einen Domainnamen registriert. Zu diesen Details gehören:

  • Registry Registrant ID: ID des Registranten (z.B. checkdomain)
  • Registrant Name: Name des Hosters (Checkdomain GmbH)
  • Registrant Organization: Name der Firma (Checkdomain GmbH)
  • Registrant Street: Straße
  • Registrant City: Stadt
  • Registrant State/Province: Bundesland
  • Registrant Postal Code: Postleitzahl
  • Registrant Country: Land
  • Registrant Phone: Telefonnummer
  • Registrant Phone Ext: Zusätzliche Telefonnumer
  • Registrant Fax: Faxnummer
  • Registrant Fax Ext: Zusätzliche Faxnummer
  • Registrant Email: E-Mail Adresse
  • Registry Admin ID: Administrativer Kontakt des Hosters
Whois Logo

Admin Informationen

Administrativer Ansprechpartner ist der Verantwortliche, der vom Registranten bevollmächtigt ist, Fragen zum Domainnamen und allen seinen Details zu erhalten und zu beantworten. In diesem Fall ist der administrative Ansprechpartner Bruce, aber er hätte bei Bedarf eine andere Person zuweisen können:

  • Admin Name: Name
  • Admin Organization: Firma
  • Admin Street: Straße
  • Admin City: Stadt
  • Admin State/Province: Bundesland
  • Admin Postal Code: Postleitzahl
  • Admin Country: Land
  • Admin Phone: Telefonnumer
  • Admin Phone Ext: Zusätzliche Telefonnumer
  • Admin Fax: Faxnummer
  • Admin Fax Ext: Zusätzliche Faxnummer
  • Admin Email: E-Mail Adresse

Technische Informationen

Der technische Ansprechpartner ist die Person, die für die technischen Details der Domain verantwortlich ist. Verlängerungsinformationen und andere technische Hinweise werden ebenfalls an die E-Mail-Adresse dieser Person weitergeleitet.

  • Registry Tech ID:
  • Tech Name:
  • Tech Organization:
  • Tech Street:
  • Tech City:
  • Tech State/Province:
  • Tech Postal Code:
  • Tech Country:
  • Tech Phone:
  • Tech Phone Ext:
  • Tech Fax:
  • Tech Fax Ext:
  • Tech Email:
  • Name Server: ns1.nameserver.com
  • Name Server: ns2.nameserver.com
  • DNSSEC: unsigned

Domain Status Codes - Morsecode war gestern

Was bedeutet Ihr Domain Status?

Statuscode Bedeutung Sollten Sie etwas tun
addPeriod Diese Frist wird nach der ersten Registrierung eines Domainnamens gewährt. Wenn der Registrar den Domainnamen während dieses Zeitraums löscht, kann die Registrierungsstelle dem Registrar eine Gutschrift für die Kosten der Registrierung gewähren. Dies ist ein informativer Status, der für die ersten Tage der Registrierung Ihrer Domain gesetzt wird. Es gibt kein Problem mit Ihrem Domainnamen.
autoRenewPeriod Diese Frist wird nach Ablauf der Registrierungsfrist für Domainnamen gewährt und wird von der Registrierungsstelle automatisch verlängert (erneuert). Wenn der Registrar den Domainnamen während dieses Zeitraums löscht, gewährt die Registrierungsstelle dem Registrar eine Gutschrift für die Kosten der Verlängerung. Dies ist ein informativer Status, der für eine begrenzte Zeit nach der automatischen Verlängerung Ihrer Domain durch die Registrierungsstelle gesetzt wird. Wenn Sie die Domain nicht mehr behalten wollen (d.h. die Verlängerungsgebühr bezahlen), sollten Sie sich sofort mit Ihrem Registrator in Verbindung setzen, um zu besprechen, welche Optionen verfügbar sind.
inactive Dieser Statuscode zeigt an, dass Delegationsinformationen (Name-Server) nicht mit Ihrer Domain verknüpft sind. Ihre Domain ist im DNS nicht aktiviert und wird nicht aufgelöst. Wenn sich Ihre Domain mehrere Tage lang in diesem Status befindet, können Sie sich an Ihren Registrar wenden, um Informationen über die Verzögerung bei der Bearbeitung anzufordern. Wenn die TLD die Bereitstellung von Unterlagen für die Registrierung erfordert, müssen Sie möglicherweise die erforderlichen Unterlagen bereitstellen.
ok Dies ist der Standardstatus für eine Domain, d.h. sie hat keine ausstehenden Vorgänge oder Einschränkungen. Wenn Sie Ihren Registrar bitten, Statusbeschränkungen wie clientTransferProhibited, clientDeleteProhibited und clientUpdateProhibited zu erlassen, kann dies dazu beitragen, unbefugte Übertragungen, Löschungen oder Updates Ihrer Domain zu verhindern.
pendingDelete Dieser Statuscode kann mit RedemptionPeriod oder pendingRestore gemischt werden. In diesem Fall gilt je nach dem im Domainnamen eingestellten Status (z.B. "redemptionPeriod" oder "pendingRestore") die oben dargestellte entsprechende Beschreibung. Wenn dieser Status nicht mit "redemptionPeriod" oder "pendingRestore" kombiniert wird, zeigt der Statuscode "pendingDelete" an, dass sich Ihre Domain seit 30 Tagen im Status "redemptionPeriod" befindet und Sie sie innerhalb dieses Zeitraums von 30 Tagen nicht wiederhergestellt haben. Ihre Domain bleibt mehrere Tage in diesem Status, danach wird Ihre Domain gelöscht und aus der Registrierungsdatenbank gelöscht. Sobald die Löschung erfolgt ist, kann die Domain gemäß den Richtlinien der Registrierungsstelle erneut registriert werden. Wenn Sie Ihren Domainnamen behalten möchten, müssen Sie sich umgehend an Ihren Registrar wenden, um die verfügbaren Optionen zu besprechen.
pendingRenew Dieser Statuscode zeigt an, dass ein Antrag auf Verlängerung Ihrer Domain eingegangen ist und bearbeitet wird. Wenn Sie keine Verlängerung Ihrer Domain beantragt haben und diese nicht mehr behalten wollen (d.h. die Verlängerungsgebühr zahlen), sollten Sie sich umgehend mit Ihrer Registrierstelle in Verbindung setzen, um die verfügbaren Optionen zu besprechen.
pendingRestore Dieser Statuscode zeigt an, dass Ihr Registrar die Registrierungsstelle gebeten hat, Ihre Domain wiederherzustellen, die sich im Status "redemptionPeriod" befand. Ihre Registrierungsstelle hält die Domain in diesem Status, während sie darauf wartet, dass Ihr Registrar die erforderliche Wiederherstellungsdokumentation bereitstellt. Wenn Ihr Registrar der Registrierungsstelle innerhalb einer bestimmten Frist keine Unterlagen zur Bestätigung des Wiederherstellungsantrags zur Verfügung stellt, kehrt die Domain in den Status "redemptionPeriod" zurück. Beobachten Sie die Statuscodes Ihrer Domain innerhalb dieser häufig definierten siebentägigen Frist, um sicherzustellen, dass Ihr Registrar innerhalb des Zeitfensters die korrekten Wiederherstellungsunterlagen eingereicht hat. Wenn dieser Zeitraum abgelaufen ist und Ihre Domain wieder in den Status "redemptionPeriod" zurückgekehrt ist, wenden Sie sich an Ihren Registrar, um alle Probleme zu lösen, die möglicherweise die Zustellung der erforderlichen Wiederherstellungsdokumentation Ihrer Domain verhindert haben.
pendingTransfer Dieser Statuscode zeigt an, dass ein Antrag auf Übertragung Ihrer Domain auf einen neuen Registrar eingegangen ist und bearbeitet wird. Wenn Sie den Transfer Ihrer Domain nicht beantragt haben, sollten Sie sich umgehend an Ihre Registrierstelle wenden, um sie aufzufordern, den Transferantrag in Ihrem Namen abzulehnen.
pendingUpdate Dieser Statuscode zeigt an, dass eine Anforderung zum Aktualisieren Ihrer Domain empfangen wurde und bearbeitet wird. Wenn Sie keine Aktualisierung Ihrer Domain beantragt haben, sollten Sie sich umgehend an Ihre Registrierstelle wenden, um das Problem zu lösen.
redemptionPeriod Dieser Statuscode zeigt an, dass Ihr Registrar die Registrierungsstelle aufgefordert hat, Ihre Domain zu löschen. Ihre Domain wird in diesem Status für 30 Tage gehalten. Nach fünf Kalendertagen nach Ablauf der Einlösungsfrist wird Ihre Domain aus der Registrierungsdatenbank gelöscht und steht für die Registrierung zur Verfügung. Wenn Sie Ihre Domain behalten möchten, müssen Sie sich unverzüglich an Ihren Registrar wenden, um alle Probleme zu beheben, die dazu geführt haben, dass Ihr Registrar die Löschung Ihrer Domain beantragt hat, was zum Status "redemptionPeriod" für Ihre Domain führte. Sobald alle offenen Fragen geklärt sind und die entsprechende Gebühr bezahlt wurde, sollte Ihr Registrar die Domain in Ihrem Namen wiederherstellen.
renewPeriod Diese Nachfrist wird gewährt, nachdem eine Registrierungsfrist für Domainnamen vom Registrar ausdrücklich verlängert (erneuert) wurde. Wenn der Registrar den Domainnamen während dieses Zeitraums löscht, gewährt die Registrierungsstelle dem Registrar eine Gutschrift für die Kosten der Verlängerung. Dies ist ein informativer Status, der für einen begrenzten Zeitraum oder die Verlängerung Ihrer Domain durch Ihren Registrar festgelegt wird. Wenn Sie keine Verlängerung Ihrer Domain beantragt haben und diese nicht mehr behalten wollen (d.h. die Verlängerungsgebühr zahlen), sollten Sie sich umgehend mit Ihrer Registrierstelle in Verbindung setzen, um die verfügbaren Optionen zu besprechen.
serverDeleteProhibited Dieser Statuscode verhindert, dass Ihre Domain gelöscht wird. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Status, der in der Regel bei Rechtsstreitigkeiten, auf Ihren Wunsch oder wenn ein Rückzahlungszeitraum besteht, verhängt wird. Dieser Status kann auf ein Problem mit Ihrer Domain hinweisen, das gelöst werden muss. Wenn ja, sollten Sie sich an Ihre Registrierstelle wenden, um weitere Informationen anzufordern und das Problem zu lösen. Wenn Ihre Domain keine Probleme hat und Sie sie einfach löschen möchten, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden und ihn bitten, mit dem Registrierungsbetreiber zusammenzuarbeiten, um diesen Statuscode zu entfernen.

Alternativ bieten einige Registrierungsbetreiber einen Registrierungssperrservice an, der es Registranten über ihre Registrierstellen ermöglicht, diesen Status als zusätzlichen Schutz vor unbefugten Löschungen festzulegen. Das Entfernen dieses Status kann länger dauern als bei clientDeleteProhibited, da Ihr Registrar Ihre Anfrage an die Registrierungsstelle Ihrer Domain weiterleiten und warten muss, bis diese die Einschränkung aufgehoben hat.
serverHold Dieser Statuscode wird vom Registrierungsbetreiber Ihrer Domäne festgelegt. Ihre Domain ist im DNS nicht aktiviert. Wenn Sie Delegationsinformationen (Name-Server) angegeben haben, kann dieser Status auf ein Problem mit Ihrer Domäne hinweisen, das gelöst werden muss. Wenn ja, sollten Sie sich an Ihre Registrierstelle wenden, um weitere Informationen anzufordern. Wenn Ihre Domain keine Probleme hat, Sie sie aber im DNS lösen müssen, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden, um die notwendigen Delegationsinformationen bereitzustellen.
serverRenewProhibited Dieser Statuscode zeigt an, dass der Registrierungsbetreiber Ihrer Domain es Ihrem Registrar nicht erlaubt, Ihre Domain zu verlängern. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Status, der in der Regel bei Rechtsstreitigkeiten oder wenn Ihre Domain gelöscht werden muss, verhängt wird. Häufig zeigt dieser Status ein Problem mit Ihrer Domain an, das umgehend behoben werden muss. Sie sollten sich an Ihre Registrierstelle wenden, um weitere Informationen anzufordern und das Problem zu lösen. Wenn Ihre Domain keine Probleme hat und Sie sie einfach verlängern möchten, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden und ihn bitten, mit dem Registrierungsbetreiber zusammenzuarbeiten, um diesen Statuscode zu entfernen. Dieser Prozess kann länger dauern als bei clientRenewProhibited, da Ihr Registrar Ihre Anfrage an die Registrierungsstelle Ihrer Domain weiterleiten und warten muss, bis diese die Einschränkung aufgehoben hat.
serverTransferProhibited Dieser Statuscode verhindert, dass Ihre Domain von Ihrem derzeitigen Registrar auf einen anderen übertragen wird. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Status, der in der Regel bei Rechtsstreitigkeiten oder anderen Streitigkeiten, auf Ihren Wunsch oder wenn ein Status von redemptionPeriod besteht, erlassen wird. Dieser Status kann auf ein Problem mit Ihrer Domain hinweisen, das umgehend behoben werden muss. Sie sollten sich an Ihre Registrierstelle wenden, um weitere Informationen anzufordern und das Problem zu lösen. Wenn Ihre Domain keine Probleme aufweist und Sie sie einfach auf einen anderen Registrar übertragen möchten, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden und ihn bitten, mit dem Registrierungsbetreiber zusammenzuarbeiten, um diesen Statuscode zu entfernen.

Alternativ bieten einige Registrierungsbetreiber einen Registrierungssperrservice an, der es Registranten über ihre Registrierstellen ermöglicht, diesen Status als zusätzlichen Schutz vor unbefugten Übertragungen festzulegen. Das Entfernen dieses Status kann länger dauern als bei clientTransferProhibited, da Ihr Registrar Ihre Anfrage an die Registrierungsstelle Ihrer Domain weiterleiten und warten muss, bis diese die Einschränkung aufgehoben hat.
transferPeriod Dieser Statuscode sperrt Ihre Domäne und verhindert, dass sie aktualisiert wird. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Status, der in der Regel bei Rechtsstreitigkeiten, auf Ihren Wunsch oder wenn ein Rückzahlungszeitraum besteht, verhängt wird. Diese Nachfrist wird nach erfolgreicher Übertragung eines Domainnamens von einem Registrar zum anderen gewährt. Wenn der neue Registrar den Domainnamen während dieses Zeitraums löscht, gewährt die Registrierungsstelle dem Registrar eine Gutschrift für die Kosten des Transfers.

Dies ist ein informativer Status, der für einen begrenzten Zeitraum oder den Transfer Ihrer Domain zu einem neuen Registrar festgelegt wird. Wenn Sie den Transfer Ihrer Domain nicht beantragt haben, sollten Sie sich an Ihren ursprünglichen Registrar wenden.

Client Status Codes werden von der Registrierungsstelle Ihrer Domain festgelegt.

Statuscode Bedeutung Sollten Sie etwas tun
clientDeleteProhibited Dieser Statuscode weist die Registrierungsstelle Ihrer Domain an, Anfragen zum Löschen der Domain abzulehnen. Dieser Status zeigt an, dass es nicht möglich ist, die Registrierung des Domainnamens zu löschen, was unbefugte Löschungen aufgrund von Hijacking und/oder Betrug verhindern kann. Wenn Sie Ihre Domain löschen möchten, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden und ihn bitten, diesen Statuscode zu entfernen.
clientHold Dieser Statuscode weist die Registrierungsstelle Ihrer Domain an, Ihre Domain im DNS nicht zu aktivieren und wird daher nicht aufgelöst. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Status, der in der Regel bei Rechtsstreitigkeiten, Nichtzahlung oder wenn Ihre Domain gelöscht werden muss, verhängt wird. Häufig zeigt dieser Status ein Problem mit Ihrer Domain an, das gelöst werden muss. Wenn ja, sollten Sie sich an Ihre Registrierstelle wenden, um das Problem zu lösen. Wenn Ihre Domain keine Probleme hat, Sie sie aber lösen müssen, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden und ihn bitten, diesen Statuscode zu entfernen.
clientRenewProhibited Dieser Statuscode weist die Registrierungsstelle Ihrer Domain an, Anträge auf Verlängerung Ihrer Domain abzulehnen. Es handelt sich um einen ungewöhnlichen Status, der in der Regel bei Rechtsstreitigkeiten oder wenn Ihre Domain gelöscht werden muss, verhängt wird. Häufig zeigt dieser Status ein Problem mit Ihrer Domain an, das gelöst werden muss. Wenn ja, sollten Sie sich an Ihre Registrierstelle wenden, um das Problem zu lösen. Wenn Ihre Domain keine Probleme hat und Sie sie einfach verlängern möchten, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden und ihn bitten, diesen Statuscode zu entfernen.
clientTransferProhibited Dieser Statuscode weist die Registrierungsstelle Ihrer Domain an, Anträge auf Übertragung der Domain von Ihrem derzeitigen Registrar auf einen anderen abzulehnen. Dieser Status zeigt an, dass es nicht möglich ist, die Registrierung des Domainnamens zu übertragen, was dazu beiträgt, unbefugte Übertragungen infolge von Entführung und/oder Betrug zu verhindern. Wenn Sie Ihre Domain übertragen möchten, müssen Sie sich zunächst an Ihren Registrar wenden und ihn bitten, diesen Statuscode zu entfernen.

Was kann ich tun, wenn eine Domain vergeben ist?

Leider gibt es dann nur noch die Möglichkeit die Domain vom derzeitigen Inhaber zu kaufen. Es gibt verschiedene "Domain Händler". Bei Portalen dieser Art, werden registrierte Domains zum Verkauf angeboten. Sollte ein fortgeschrittenes Interesse an einer bestimmten Domain bestehen, können Sie schauen, ob Ihre Wunschdomain bei einem dieser Händler zum Verkauf steht. Andernfalls müssen Sie sich mit dem Domain Inhaber direkt in Verbindung setzen.

Domain Inhaber ausfindig machen

Als erstes müssen Sie herausfinden, wem die Domain zurzeit gehört. Dies kann bei bestimmten Domainendungen mit einer WHOIS-Abfrage herausgefunden werden. Bei .de Domains ist dies jedoch aus Datenschutzgründen seit der DSGVO nicht mehr möglich. Hier können Sie aber beispielsweise im Impressum der jeweiligen Website nachschauen, dies ist in Deutschland nämlich immer noch verpflichtend.

Kauf der Domain

Sollten Sie den Kontakt zum Besitzer der Domain hergestellt haben, gilt es natürlich erst einmal den Preis zu besprechen. Im Falle einer Einigung, können Sie einen Inhaberwechsel veranlassen. Dies kann durch zwei Möglichkeiten erfolgen:

  1. Der derzeitige Provider (Hoster, bei dem der Domaininhaber die Domain erworben hat) erhält vom derzeitigen und vom zukünftigen Domaininhaber den Auftrag für einen Inhaberwechsel.
  2. Im Zuge eines Providerwechsels, muss der Domaininhaber bei seinem derzeitigen Provider einen Wechsel beantragen, daraufhin erhält er die sog. AuthInfo bzw. Den AuthCode, mit welchem der zukünftige Provider den Providerwechsel validieren kann. Diese Authentifizierungsinformationen müssen in dem Fall an den zukünftigen Provider übermittelt werden.

Unterschied zwischen ".de" Domain und einer ".net" Domain...

bei einem WHOIS-Eintrag

Um den Unterschied zwischen ".de" Domain und einer ".net" Domain zu verdeutlichen, schauen Sie sich die Screenshots #1 und #2 einmal an. Der obere WHOIS-Eintrag ist von der ".de" Domain, der untere von der ".net" Domain. Man sieht auf den ersten Blick, dass die ".net" Domain deutlich mehr preisgibt, auch wenn hier einige Werte aus Datenschutzgründen durch "REDACTED FOR PRIVACY" ersetzt wurden.

Checkdomain.de - Whois Record

#1 - Checkdomain.de

Checkdomain.net - Whois Record

#2 - Checkdomain.net

Sie haben noch Fragen?

In unseren FAQs finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

WHOIS ist ein Protokoll, mit dem von einem verteilten Datenbanksystem Informationen zu Internet-Domains und IP-Adressen und deren Eigentümern abgefragt werden können.

Das hängt ganz von der Domain ab. Seit Mai 2018 gilt die DSGVO und somit sind Daten über Domaininhaber von europäischen Domains nicht mehr öffentlich zugänglich, sondern können nur bei bestimmten Gründen angefordert werden. ".com" Domains hingegen liefern einige Informationen über die Domain.

Sollte bspw. Ihre Wunschdomain bereits vergeben sein, können Sie über eine WHOIS-Abfrage herausfinden, wem die Domain gehört, um ggf. Einen Inhaberwechsel einzuleiten. Bei ".de" Domains werden Sie diese Informationen jedoch nicht finden. In so einem Fall empfehlen wir, in das Impressum der jeweiligen Seite zu schauen. Dieses ist in Deutschland verpflichtend und enthält Kontaktinformationen

Weitere Produkte die Sie interessieren könnten
Homepage-Baukasten
Erstellen Sie ohne jegliche Programmierkenntnisse Ihre eigene Homepage.
Website erstellen
Webhosting
Konzentrieren Sie sich voll auf Ihr Projekt! Leistung und Sicherheit inklusive.
Rankingcoach
Optimieren Sie Ihre Internetseite und erreichen Sie Top-Platzierungen.
Website optimieren
SSL-Zertifikate
Mehr Sicherheit für Ihre Website - schützen Sie sich vor Hackerangriffen.
Schnell schützen