Ihre eigene Website

...ganz einfach mit Wordpress erstellen

  • Wordpress: Mit einem Klick installiert
  • Automatische Updates & Backups = Kein Grund zur Sorge
  • Inklusive Domain und SSL für 7,90 EUR/mtl.

Vernetzen Sie sich

Blogbeiträge mit einem Klick auf Facebook, Instagram und Co. teilen? Mit Wordpress und den entsprechenden Plugins ganz einfach. Nutzen Sie die sozialen Netzwerke, um Ihre Webseite ohne zusätzlichen Aufwand bekannter zu machen und halten Sie gleichzeitig Ihre Nutzer immer auf dem Laufenden.

Lassen Sie die Zahlen sprechen

Welche Beiträge kommen bei Ihren Besuchern besonders gut an? Und wo gibt es noch Bedarf für Verbesserungen? Die Statistik-Tools von WordPress wissen die Antwort. Installieren Sie kostenlos entsprechende Plugins und optimieren Sie mit Hilfe der Zahlen Ihren Internetauftritt.

Gemeinsam statt einsam

Ein weiterer großer Pluspunkt von Wordpress ist die aktive Community. Erfahrene Nutzer teilen in zahlreichen Foren, Anleitungen und FAQs ihr Wissen mit der weltweiten WordPress-Gemeinschaft. Nutzen Sie diesen riesigen Erfahrungsschatz, um Ihre Webseite weiter nach vorne zu bringen.

Werden Sie mobil

Smartphones und Tablets laufen dem klassischen Desktop bei der Internetnutzung immer stärker den Rang ab. Deshalb sollten Sie Ihre Webseite unbedingt fit machen für mobile Geräte. Mit entsprechenden Themes, Tools und Plugins ist das eine leichte Übung – und natürlich gibt es auch eine eigene WordPress-App.

Gehen Sie auf Nummer Sicher

Eine moderne, gut gewartete und zuverlässige Technik ist für uns von checkdomain ein Muss, um Ihnen als Webhosting-Kunden eine optimale Performance bieten zu können. Mit zwei örtlich getrennten Rechenzentren sorgen wir außerdem dafür, dass Ihre Daten bei uns in doppelt sicheren Händen sind.

Keine versteckten Kosten

Bei checkdomain ist immer mindestens eine Domain in Ihrem WordPress-Paket inklusive. Dazu gibt es unsere Trafficflat, E-Mail-Konten, Online-Backups, Virenschutz und Design-Templates... Sie sehen: Wir haben an alles gedacht und spielen mit offenen Karten.

Webhosting in Deutschland

Auch für die WordPress-Pakete von checkdomain gilt selbstverständlich das Webhosting "made in Germany". Damit garantieren wir Ihnen hohe Standards bei Datenschutz und Sicherheit sowie eine hohe Produkt- und Servicequalität - auch in punkto Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Zahlen, bitte!

Aber gerne – Sie müssen nur noch entscheiden, wie: Bei checkdomain haben Sie die freie Wahl zwischen Paypal, Lastschrifteinzug oder Kreditkarten. Bei allen Zahlungsarten gilt natürlich: Hauptsache sicher - der Schutz Ihrer Daten hat für uns Vorrang.

Kinderleicht: Die Bedienoberfläche

Die komfortable WordPress-Bedienoberfläche macht es auch IT-Laien leicht, an ihrer Internetseite zu arbeiten. Im übersichtlichen Text-Editor können Sie jederzeit Inhalte, Formatierungen und Bilder ganz einfach ändern.

Webhosting – wie gemacht für WordPress

Mit unserem Webhosting-Paket Start Plus 4.0 bekommen Sie alles inklusive, was Sie für den schnellen Start Ihrer neuen Webseite mit WordPress brauchen!

  • 3 kostenfreie Domains inklusive

    Ein Webprojekt bleibt selten allein – deshalb sind in jedem Start Plus 4.0-Paket bereits drei kostenfreie Domains enthalten. Sie haben dabei die Auswahl zwischen zahlreichen beliebten Endungen wie zum Beispiel .de, .com, .net oder .at.

  • E-Mail-Postfächer für alle

    Mit Start Plus 4.0 bekommt wirklich jeder sein eigenes Postfach: Als Standard sind bis zu 1000 E-Mail-Postfächer inklusive. Und die Webmail-Oberfläche von checkdomain sichert Ihnen rund um die Uhr einen weltweiten Zugriff auf Ihre Mails.

  • Auf Knopfdruck: Ihre neue Webseite

    Technik professionell nutzen – so einfach wie möglich: Das ist unser Ziel bei checkdomain. Deshalb haben wir den automatischen Software-Installer entwickelt, mit dem Sie Anwendungen wie WordPress mit wenigen Klicks installieren können.

  • Das Plus an Technik und Sicherheit

    Von 10 000 MB Speicherplatz über eine Traffic-Flatrate bis hin zum Back-up-System von checkdomain: Bei Start Plus 4.0 ist in punkto Technik und Sicherheit alles an Bord, was Sie für eine zeitgemäße, dynamische Webseite brauchen.

  • Tipps und Tutorials von Profis

    Wir sind uns sicher: Mit WordPress erstellen Sie Ihre neue Webseite im Handumdrehen. Sollte es trotzdem Fragen oder Probleme geben ? kein Problem! Wenden Sie sich einfach an unsere Experten oder nutzen Sie unseren umfangreichen FAQ-Bereich.

Starten Sie durch Ideal für: Kleine Unternehmen, die sich im Internet präsentieren wollen.

  • 3 Domains inkl.
  • Max. 6 Domains
  • 10.000 MB Speicher
  • SSL, SPAM & Virenschutz
  • 1000 E-Mail Konten
  • App-Installer (Blog, Website, Shop)
  • SSH-Zugang
  • 25 MySQL-Datenbanken
  • Catchall Postfach
  • IMAP und POP3
  • Webmail
  • Backup Restore
  • Domaindienste
  • PHP-Turbo
  • Traffic-Flat
  • Externe Domains
  • Subdomains
  • DNS-Verwaltung
  • FTP Accounts
  • Besucherstatistiken
  • PHP, Perl, Python
  • 128 MB Memory Limit
  • IPv6 ready
  • 50 Cronjobs
  • Zend-Optimizer, ionCube
7,90 € /mtl.1

Die Installation? Ganz einfach!

Noch Fragen?

Um mit WordPress Ihre neue Webseite zu erstellen, benötigen Sie neben der Software eine eigene Domain sowie Webspace, um Daten im Netz ablegen zu können. Am günstigsten und bequemsten buchen Sie diese Leistungen in einem Webhosting-Paket, das Ihnen in der Regel noch viele zusätzliche Funktionen bietet – etwa E-Mail-Postfächer, eine Flatrate für den Datentransfer (Traffic-Flat), Virenschutz und ein regelmäßiges Backup Ihrer Seite.

Für Ihre WordPress-Seite sollte das Webhosting-Paket folgende Anforderungen erfüllen:

  • 10 000 MB Webspace (ausreichend Speicherplatz im Netz)
  • Traffic Flat (Datenverkehr ohne Limit – wichtig, damit Ihnen auch bei einem hohen Traffic-Aufkommen keine unerwarteten Zusatzkosten entstehen)
  • FTP-Zugang
  • MySQL-Datenbanken
  • E-Mail-Postfächer
  • Spam- und Virenschutz
  • Automatisches Backup-System, damit im Falle eines Falles die Daten Ihrer Webseite nicht verloren gehen

Es lohnt sich, Inhalte und Kosten für verschiedene Webhosting-Pakete miteinander zu vergleichen und dabei immer auch einen Blick auf das Kleingedruckte sowie auf den angebotenen Support zu werfen. Gerade bei Problemen ist es beispielsweise wichtig, möglichst schnell und direkt einen Experten erreichen zu können. Ebenfalls hilfreich sind zusätzliche Features wie ein automatischer Software-Installer, der Ihnen viel Arbeit abnimmt und das Installieren von Programmen kinderleicht macht.

WordPress ist längst viel mehr als nur eine Blog-Software. Die Anwendung hat sich mittlerweile zu einem kompletten Content Management System (CMS) entwickelt, das von Bloggern ebenso genutzt wird wie für umfangreiche, professionelle Webprojekte. Der große Pluspunkt: Sie brauchen dafür weder Programmier-Kenntnisse noch ein großes Budget.

Denn neben der übersichtlichen, benutzerfreundlichen Bedienoberfläche bietet Ihnen WordPress mehrere 1000 sogenannter Templates, auch Themes genannt. Diese Designvorlagen können Sie ganz einfach aus dem Netz herunterladen und auf Ihrer WordPress-Seite aktivieren. Zahlreiche Templates bekommen Sie sogar kostenlos. Um den professionellen Layouts einen individuellen Look zu geben, gehen Sie einfach auf die Einstellungsoptionen in WordPress.

Möchten Sie die Funktionen Ihrer Seite erweitern, stehen Ihnen mehr als 20 000 Plugins zur Verfügung. Diese kleinen, kostenlosen Zusatzelemente sind mit wenigen Klicks installiert und machen WordPress zu einem ausgesprochen flexiblen System, das die Ansprüche sowohl von Einsteigern wie auch Profis erfüllt. Unter anderem stehen Ihnen Plugins für die Suchmaschinen-Optimierung, für Statistik-Funktionen und die Anbindung an die sozialen Netzwerke zur Verfügung.

Bei WordPress handelt es sich um ein webbasiertes CMS. Das bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie Ihren Blog oder Ihre Website von jedem Computer mit Internetanschluss und Browser bearbeiten können – ohne die Installation weiterer Software. Um Seiten mobil verwalten zu können, etwa via Smartphone oder Tablet, benötigen Sie lediglich die kostenlose WordPress-App.

Voraussetzung dafür, eine professionelle Webseite mit WordPress zu betreiben, ist ein Webhosting-Paket, das Ihnen genügend Leistung bietet. Wichtig sind unter anderem ausreichende Webspace, eine Traffic-Flat, ein FTP-Zugang und MySQL-Datenbanken.

Bei WordPress handelt es sich um ein sogenanntes Content Management System (CMS). WordPress arbeitet datenbankbasiert, das heißt, alle Inhalte – Artikel, Fotos, Kommentare – werden in einer Datenbank gespeichert.

Um die hochgeladenen Medien ablegen zu können, benötigen Sie Webspace, also Ablageplatz im Netz. Diesen bekommen Sie am günstigsten und komfortabelsten im Rahmen eines Webhosting-Pakets. Inhalte und Design werden bei WordPress klar getrennt – deshalb können Sie Themes jederzeit ändern, ohne sich dabei Gedanken über die Inhalte machen zu müssen.

WordPress-Themes – häufig auch Templates genannt - bieten Ihnen die Möglichkeit, die Optik Ihrer Website unkompliziert zu verändern und an die eigenen Vorstellungen anzupassen.

Neue Themes bekommen Sie auf ganz verschiedenen Wegen. Empfehlenswert ist immer ein Blick in das offizielle WordPress Theme Verzeichnis. Hier stehen zahlreiche Templates zum kostenlosen Download für Sie bereit.

Darüberhinaus gibt es sogenannte Premium Themes. Dabei handelt es sich um Templates, die von Entwicklern kostenpflichtig angeboten werden. Der Vorteil dieser Themes: In der Regel bieten sie umfangreichere Funktionen und mehr Anpassungsmöglichkeiten.

Sie haben Lust, sich selber ein wenig ins Programmieren einzuarbeiten? Dann stehen Ihnen mit WordPress alle Möglichkeiten offen, Themes ganz nach Ihren Wünschen zu verändern – nützlich sind in diesem Fall allerdings Grundkenntnisse in PHP, CSS und Javascript.

Die Funktionen Ihrer WordPress-Seite können Sie ganz einfach erweitern – dank der sogenannten Plugins. Mit diesen kleinen, überwiegend kostenlosen Programmen lassen sich zum Beispiel Anbindungen an soziale Netzwerke, SEO-Funktionen oder Umfrage-Möglichkeiten installieren.

WordPress-Plugins können Sie auf zwei Wegen installieren:

  • Kostenlose Plugins aus dem offiziellen Plugin-Verzeichnis von WordPress fügen Sie ganz einfach über Ihre WordPress-Benutzeroberfläche über den Reiter Plugins und installieren hinzu.
  • Premium-Plugins von externen Anbietern laden Sie zunächst herunter und dann per FTP auf den Server hoch. Anschließend muss das Plugin noch aktiviert werden. Wichtig: Für diese Variante muss in Ihrem Webhosting-Paket ein FTP-Zugang enthalten sein. Zudem benötigen Sie ein entsprechendes Programm für den Upload wie zum Beispiel Filezilla.

Bei den kostenlosen WordPress Plugins haben Sie die Wahl unter mehreren 1000 Erweiterungen für Ihre Webseite, die sie alle ganz einfach herunterladen können. Unter anderem stehen Ihnen hier bekannte Anwendungen wie Jetpack by WordPress (für mehr Leistung) und WordPress SEO bei Yoast (für die Suchmaschinenoptimierung) zur Verfügung.