DSGVO SSL-Zertifikate

Schützen Sie jetzt die Daten Ihrer Kunden mit unseren SSL-Zertifikaten

  • 1 Preise sind inkl. 19% MwSt. (Deutschland)

Wann müssen Sie laut der DSGVO SSL-Zertifikate einsetzen und Ihre Website verschlüsseln?

Die Antwort ist ganz einfach: Sobald Sie von Ihren Websitebesuchern Daten abfragen und diese Daten über ein Formular an Ihren Webserver übertragen werden, müssen diese Daten verschlüsselt werden. Verwenden Sie beispielsweise ein Kontaktformular auf Ihrer Website, müssen Sie das https-Protokoll einsetzen, um die Daten zu verschlüsseln. Aber auch bei der Eingabe von E-Mail Adressen im Zuge einer Newsletter-Registrierung, müssen diese Daten per SSL verschlüsselt werden.

Schützen Sie sich vor hohen Bußgeldern

Im Grunde wurde bereits seit dem 1. Januar 2016 nach dem Telemediengesetz eine SSL Verschlüsselung für die Übertragung von Daten vorgeschrieben. Auf Grund der etwas schwammigen Formulierungen im Gesetz (Stand der Technik, anerkanntes Verschlüsselungsverfahren), setzten nur wenige Unternehmen diese Anforderung um. Jetzt gilt seit dem 25.5.2018 aber eine klare Regelung, die den Einsatz von SSL-Zertifikaten vorschreibt. Bei Ordnungswidrigkeiten drohen empfindliche Strafen von 20 Millionen Euro oder bis zu 4% des weltweiten Jahresumsatzes. Bei uns erhalten Sie SSL-Zertifikate schon ab 1,99 Euro.

SSL-Zertifikate helfen bei der Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Google hat bereits im August 2014 darauf hingewiesen, dass der Einsatz von SSL-Zertifikaten die Auffindbarkeit von Internetseiten verbessern kann. Zusätzlich geht der Suchmaschinenriese dazu über unsichere Seiten in seinem Browser "Chrome" als unsicher zu markieren. Allein dieser Faktor sollten jeden Websitebetreiber zum Einsatz eines SSL-Zertifikates motivieren.

Woran erkenne ich SSL-geschützte Verbindungen?

Ob eine Webseite über ein SSL-Zertifikat verfügt oder nicht, lässt sich sehr leicht erkennen. Und auch, welchen SSL-Status eine Seite hat, können Nutzer ganz einfach herausfinden. Folgende Zeichen weisen auf ein SSL-Zertifikat hin:

  • das bekannte Schloss-Symbol, dass oben oder unten im Browser angezeigt wird, wenn die Verbindung SSL-gesichert ist
  • "https" am Anfang der URL
  • Trustlogo auf der Seite - dies dürfen nur Inhaber eines SSL-Zertifikats nutzen.
  • Grüne Adressleiste im Browser (wird nur bei der höchsten Sicherheitsstufe angezeigt!)

Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl!

Support

Telefonische Beratung

Unternehmen, die uns vertrauen