.berlin, .uno oder .management: Die nächsten nTLD starten

Langsam geht es auf die 50 zu: Auch diese Woche erblickt wieder ein ganzer Schwung neuer Top Level Domains (nTLD) das Licht der Netzwelt. Oder um genauer zu sein: Neun neue Endungen starten in die allgemeine Registrierung. Bereits losgegangen ist diese neue Phase für .menu und die Hauptstadtdomain .berlin.

Nach vier Wochen Sunrise-Phase steht .berlin Domain damit allen interessierten Hauptstadtbewohnern offen. Anstelle von .de, .com oder .eu können sie sich ab sofort .berlin-Adressen sichern. Natürlich gibt es die erste deutsche City-Domain auch bei checkdomain – für 3,90 Euro monatlich seid Ihr dabei.

Außerdem starteten heute:

Die Preise für diese neuen Endungen reichen von 1,55 Euro im Monat (zum Beispiel für .management) bis hin zu 3,90 Euro/monatlich, etwa für .systems.

Eine Sache von Sekunden: Neue Domains checken und sichern

Auch für die neuen Top Level Domains bietet checkdomain Dir den gewohnten Service. Für alle bereits in die Live-Registrierung gestarteten Endungen kannst Du ganz einfach unseren Domaincheck nutzen und bei Verfügbarkeit Deiner Wunschdomain diese anschließend sofort registrieren.

Alle neuen Endungen, die sich noch in der Warteschleife befinden, können nach wie vor kostenlos und unverbindlich vorbestellt werden. Mehr Informationen dazu sowie zu den nTLD allgemein findest Du in unserem Bereich neue Domainendungen.

Rating: 4.5/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Ein Gedanke zu „.berlin, .uno oder .management: Die nächsten nTLD starten

  1. Ich weiß ja nicht ob das so eine tolle Idee ist?! Es ist jetzt schon schwer (auf den ersten blick) zusagen aus welchem Land eine Seite bzw. Shop kommt.
    Ich denke viel Leute werden sich denken „oh ein Berliner Geschäft“ und landen doch irgend wo im Irrgarten Internet.

Schreibe einen Kommentar

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung zur Veröffentlichung Ihres Kommentars in unserem Blog verarbeitet.