Filter für SPAM anlegen

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie einen Spam-Filter für eingehende E-Mails erstellen können.
Dadurch können E-Mails direkt in den Spamordner oder in festgelegte Zielordner verschoben werden.

Wenn Sie täglich viele E-Mails erhalten, kann es von Vorteil sein, die E-Mails aus dem Posteingang
automatisch filtern zu lassen, um einen besseren Überblick zu erhalten.

Schritt 1

Loggen Sie sich auf www.checkdomain.de, oben rechts in Ihrem Webmailaccount ein.

Geben Sie im Anmeldebildschirm Ihre E-Mail-Adresse (z.B. max@mustermann.de) und das dazugehörige Passwort ein.

Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit einem Klick auf die Schaltfläche "Login".

Schritt 2

Im Webmail klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche "Einstellungen".

Schritt 3

Wählen Sie im linken Menü "Filter" aus.


Klicken Sie anschließend unter "Filtersätze" auf "Roundcube". 

Aktivieren Sie den Filtersatz, in dem Sie auf das Zahnrad im unteren Bereich klicken und im erscheinenden Menü "Aktivieren/Deaktivieren" auswählen.

 

Schritt 4

Unter Filter aktivieren Sie, wie im Schritt zuvor, den bereits vorhandenen Filter "Spam".

Hinweis:  Es können mehrere Filtersätze angelegt werden, jedoch kann immer nur "ein Filtersatz" aktiv genutzt werden. Unter dem aktiven Filtersatz können Sie entsprechend mehrere Filter wie z.B. "Spam", "Newsletter" oder "checkdomain" anlegen.

Schritt 5

Auf der rechten Seite können Sie nun die Filterdefinitionen festlegen. Die bereits bestehenden Angaben für eingehende E-Mails unter der "Filterdefinition" bleiben bestehen und sollten nicht geändert werden.

Klicken Sie rechts auf das " + " Zeichen, um eine neue Filterregel anzulegen.

Schritt 6

Stellen Sie den Filter, wie auf dem Screenshot zu sehen ein.

1. Feld: ... auswählen

2. Feld: X-Proxy-MailScanner-SpamScore eintragen

3. Feld: Anzahl ist gleich oder größer als auswählen

4. Feld: 6 eintragen

Hinweis: Der Wert 6 gibt an, wie hoch der SpamScore sein soll und kann als Standardwert genutzt werden. Der Wert kann nach Bedarf (1 - 30) angepasst werden.

Je höher der SpamScore gewählt wird, desto weniger findet der Spamfilter, da nur E-Mails aussortiert werden, die mindestens diesen Wert erreicht haben. Ein Spamscore von 6 ist noch relativ sicher gegenüber Fehlerkennungen und sortiert viel Spam aus. Im Quelltext einer E-Mail können Sie feststellen, wie hoch der jeweilige Spamscore einer E-Mail ist.

 

 

 

Schritt 7

Um 2 weitere notwendige Regeln festzulegen, klicken Sie 2 mal auf das "+" Zeichen auf der rechten Seite.

Legen Sie anschließend die Regeln, wie auf dem unteren Bild an.

Zum Schluss bestätigen Sie die Angaben unten links mit einem Klick auf "Speichern", um die Filterregeln zu aktivieren.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben.

Benötigen Sie Hilfe?

E-Mail

E-Mail senden

Support

Telefonische Beratung

Unternehmen, die uns vertrauen