WordPress beseitigt DoS-Sicherheitslücke

WordPress hat eine Sicherheitslücke geschlossen, die einen Denial-of-Service-Angriff erlaubt.

Betroffen von dieser Sicherheitslücke ist die Version 3.9.1, sowie frühere Versionen.

Das kann die neue WordPress Version 3.9.2

  • Behebt eine mögliche, aber unwahrscheinliche Ausführung von Schadcode bei der Verarbeitung von Widgets.
  • Verhindert sie Offenlegung von Informationen über XML-Entity-Attacken in der externen GetID3 Bibliothek.
  • Schutz gegen Brute-Force-Angriffe auf CSFR-Tokens.
  • Verhindert Cross-Site-Scripting durch User mit Admin-Rechten.
  • Weitere Sicherheitsupdates

Das Update könnt Ihr über über Euer WordPress-Backend vornehmen oder Ihr ladet die aktuelle Version direkt auf der Seite von WordPress runter.

Nutzt am besten die Backup-Funktion in Eurem Kundenbereich, damit Ihr eine Sicherung Eurer derzeitigen Seite habt. Unser Software-Installer bietet Euch ebenfalls die aktuelle WordPress Version 3.9.2 zur automatischen Installation an. Viel Erfolg mit Euren Blogs und Webseiten.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung zur Veröffentlichung Ihres Kommentars in unserem Blog verarbeitet.