Warum du zu deinem Webhosting unbedingt ein SSL-Zertifikat brauchst

Wer kennt folgendes Problem nicht: Du bist online auf der Suche nach Informationen und möchtest auf eine bestimmte Webseite zugreifen. Das ist jedoch leider nicht so einfach möglich, da diese Webseite als “unsicher” gekennzeichnet ist. Deinen Zugriff auf die Seite musst du extra bestätigen – das ist einerseits umständlich und zudem verunsichert dich die Warnmeldung.

Diesem Problem kannst du bei deiner eigenen Webseite ganz einfach aus dem Weg gehen und so zusätzliches Vertrauen bei deinen Webseitenbesuchern schaffen. Wir zeigen dir in diesem Beitrag wie das funktioniert.

Wann kommt es zur Warnmeldung?

Eine Webseite wird mit einer Warnung versehen, wenn diese nicht mit einer SSL-Verschlüsselung abgesichert ist. Das bedeutet, dass die Seite nicht gesichert ist und dass Daten ungesichert verarbeitet werden. Dadurch können Daten durch Diebe und Hacker leichter abgegriffen und für fremde Zwecke missbraucht werden.

Was genau ist eine SSL-Verschlüsselung?

Die Abkürzung SSL steht für Secure Socket Layer. Hierbei handelt es sich um ein Verschlüsselungsprotokoll, damit Daten, wie z.B. deine Kreditkarten- und Personendaten, sowie Passwörter abgesichert beziehungsweise sicher zwischen Webserver und Webbrowser übertragen werden. SSL verhindert somit, dass ein Dritter deine sensiblen Daten unerlaubt und ohne weiteres mitlesen beziehungsweise manipulieren und missbrauchen kann.

HTTPS wird eingesetzt

Zur Verschlüsselung von übertragenden Daten wird heute das HTTPS-Protokoll eingesetzt. HTTPS dient der abhörsicheren Datenübertragung und der Authentifizierung. Mittels SSL-Zertifikat, welches immer einer bestimmten Domain zugeordnet wird, authentifiziert sich der Webserver gegenüber dem Webbrowser. Der Webbrowser wiederrum kann die Gültigkeit und die Signatur des Zertifikats überprüfen und stellt damit fest, ob es sich um eine echte und vertrauenswürdige Webseite handelt.

Wann solltest du ein SSL-Zertifikat einsetzen?

Ein SSL Zertifikat solltest du insbesondere in folgenden Fällen einsetzen:

  • Du hast einen Online-Shop und deine Kunden können online bezahlen.
  • Du hast ein Formular auf deiner Webseite und du empfängst sensible Daten.
  • Du verwaltest mit deiner Webseite sensible Daten.

Ein SSL-Zertifikat schafft Vertrauen bei den Besuchern deiner Webseite. Diese müssen sich keine Sorgen um Daten-Phishing machen und fühlen sich sicherer. Aber auch wenn deine Webseite die genannten Szenarien nicht erfüllt, empfehlen wir dir ein SSL-Zertifikat zu installieren, da beispielsweise der Chrome-Browser eine Webseite als “nicht sicher” markiert, wenn sie kein SSL-Zertifikat hat.

Es ist so, dass Seiten, die mit einem SSL-Zertifikat abgesichert sind, in den Suchergebnissen von Google bevorzugt werden. Und wie wichtig es ist, dass deine Seite in den Suchergebnissen gefunden wird, weißt du sicherlich. So bekommst du mehr Besucher und Kunden über Google.

Achte auch immer darauf, dass du deine Daten nur auf Seiten, die mit einem SSL-Zertifikat abgesichert sind, angibst. So schützt du auch dich.

Woran erkennst du eine SSL-geschützte Verbindung?

Ob eine Webseite über ein SSL-Zertifikat verfügt oder nicht, lässt sich sehr leicht erkennen:  Im Browser wird die SSL-Verschlüsselung mit einem kleinen Schlosssymbol in der Browserzeile angezeigt. Du kannst auch auf das Schlosssymbol klicken, dann erhältst du genaue Informationen zu dem verwendeten Zertifikat – zum Beispiel wem das Zertifikat gehört oder wer es ausgestellt hat.

Des Weiteren erscheint in der Adressleiste des Browsers statt dem bekannten „HTTP“ ein „HTTPS“ vor der eigentlichen Internetadresse.

Deine Sicherheit ist uns wichtig

Weil uns sehr bewusst ist, wie wichtig eine Verschlüsselung deiner Webseite mittels SSL ist, kannst du in all unseren Webhosting-Tarifen (https://www.checkdomain.de/hosting/) und bei unserem Homepagebaukasten (https://www.checkdomain.de/homepage-baukasten/) mindestens ein SSL-Zertifikat kostenfrei für deine Domain nutzen. Und auch wenn du dich dafür entscheidest, dass wir dir deine eigene Webseite erstellen (https://www.checkdomain.de/website-erstellen-lassen/), verschlüsseln wir diese Seite selbstverständlich mittels SSL.

Ansonsten kannst du ein SSL-Zertifikat bei uns auch direkt über die Webseite bestellen – auch wenn du (noch) kein checkdomain-Kunde bist. Hier kommst du direkt zu unseren SSL-Zertifikaten.

Wie wichtig ein SSL-Zertifikat für deine Webseite ist, sollte dir spätestens jetzt klar sein. Wenn du deine Webseite bereits mit einem SSL-Zertifikat absicherst, machst du alles richtig. Wenn nicht: Denk noch einmal dringend über eine Verschlüsselung nach. Gerne unterstützen wir dich bei Fragen oder Problemen. Unseren Service kannst du ganz einfach erreichen, hier findest du unsere Kontaktdaten. Wir wünschen dir viel Erfolg mit deiner Webseite.

No votes yet.
Please wait...