Warum kann ich keine E-Mails versenden?

In erster Linie ist hier erstmal die Frage zu klären, worüber der Versand erfolgt bzw. erfolgen soll. Hier kommt entweder eine Software auf einem Endgerät (z.B. Outlook auf einem PC oder AppleMail auf einem Handy) in Frage, oder unser WebMail.

Bei einer Software gibt es in der Regel 2 Arten von Fehlern, die sich im Grunde nicht wirklich auf das eigentliche Versenden beziehen, sondern auf den Validierungsprozess, welcher vor dem versenden der E-Mail stattfindet:

1. 'Verbindung zum Server fehlgeschlagen' bzw. 'Keine Verbindung zum Server'

In diesem Fall kann also keine Verbindung zu unserem Mailserver hergestellt werden. Man sollte hierbei unbedingt einmal die eingetragene Adresse für ausgehende E-Mail (den so genannten SMTP-Server) überprüfen und ausschließen, dass Firewalls oder andere Schutzprogramme die Verbindung blockieren, indem man diese zumindest kurzzeitig beendet.

Ebenfalls sollten Sie sicherstellen, dass der korrekte Port beim Postausgangsserver hinterlegt ist.

SMTP (Port: 587)
SMTP via TLS (Port: 587)
SMTP via SSL (Port: 465)

2. Speedport Router

Einige Router der Telekom (z.B. Speedport 724 V) sperren die Verbindungen zu eigenen SMTP-Servern. Sie können das Problem wie folgt lösen:

1. Gehen Sie auf http://speedport.ip oder rufen Sie http://192.168.2.1 im Browser auf.

2. Geben Sie das Gerätepasswort ein. Das Gerätepasswort finden Sie auf der Rückseite des Routers.

3. Klicken Sie oben im horizontalen Menü auf "Internet".

4. Klicken Sie links im Menü auf "Liste sicherer E-Mailserver".

5. Deaktivieren Sie in der Mitte "Liste sicherer E-Mailserver verwenden", indem Sie den Haken entfernen.
Die Änderungen sind automatisch gespeichert.

 

 

3. 'Authentifizierung fehlgeschlagen' bzw. 'Login und/oder Benutzer falsch'

Theoretisch kann z.B. noch der falsche Server eingetragen sein. Viel wahrscheinlicher ist aber tatsächlich, dass der falsche Login oder das falsche Passwort verwendet wird. Sie sollten das Passwort in diesem Fall unbedingt einmal testen, indem Sie sich hiermit im Webmail einloggen:

https://www.checkdomain.de/webmail/

Vergleichen Sie auch unbedingt im Kundenbereich unter https://www.checkdomain.de/login/emails/ ob der Login korrekt ist, keine Freizeichen irgendwo rein gerutscht sind und ob nicht versehentlich der Login einer anderen Mailadresse verwendet wird.

Anleitungen zur Einrichtung diverser Software zum Vegleichen der Einstellungen finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.checkdomain.de/support/faq/emails/

Sollten Sie E-Mails versenden und es kommt eine Fehlermeldung, also ein so genannter Mailer-Daemon zurück, schicken Sie uns diesen bitte zwecks Prüfung einmal zusammen mit Ihren Kundendaten an support@checkdomain.de. Wir müssen dieses dann genauer prüfen und informieren Sie dann so schnell wie möglich.

Im Webmail sollte es hier nur in wenigen Ausnahmefällen andere Probleme geben. Bitte schildern Sie uns diese dann möglichst genau und gerne auch mit Screenshots:

Kontakt