Homepage selbst erstellen

Legen Sie Ziele, potenzielle Nutzer, die Grundstruktur der Seite und die Grundzüge des Layouts fest. Das kostet zwar etwas Zeit, erleichtert es Ihnen im Anschluss aber sehr, erfolgreich selber eine Homepage zu machen, die für Besucher attraktiv ist und viel genutzt wird.

Homepage selber erstellen - der schnellste Weg

Wer über ausreichende Programmierkenntnisse speziell in HTML und CSS verfügt, kann eine Homepage komplett selber machen. Es gibt aber auch Wege zum eigenen Internetauftritt ganz ohne Programmieren. Ein Homepage-Baukasten ist die Lösung für alle, die eine Webseite gerne selber erstellen möchten und weder Programmiersprachen beherrschen noch über viel Zeit oder ein finanzielles Budget für professionelle Hilfe verfügen.

Die Entscheidung für einen Website-Baukasten erspart es Ihnen, sich mit unterschiedlicher Software und technischen Details auseinanderzusetzen. Sie buchen einfach bei dem Anbieter Ihrer Wahl ein komplettes Paket mit Domain, Webspace, dem Baukasten und allen weiteren benötigten Features. Das spart viel Zeit, Nerven und Geld und ermöglicht es Ihnen, sofort mit der Arbeit an ihrer Homepage zu starten.

Homepage Baukasten, Vorlage für eigene Website/Homepage
Homepage Baukasten, Vorlage für eigene Website/Homepage verschiedene Bildschirmgrößen

Wie mache ich eine Homepage per Baukasten selber?

Homepage-Baukästen setzen alle auf das gleiche Nutzungsprinzip: Die Bedienoberfläche wird komplett über die Maus angesteuert. Mit Ihr wählen Sie die gewünschten Elemente - etwa Textboxen oder Bilder - aus. Per Drag and Drop platzieren Sie die Elemente dann an der entsprechenden Stelle auf der Seite. Die Anpassung der Größe der Elemente sowie der Farben erfolgt ebenfalls per Mausklick. Lediglich für die Texteingabe wird eine Tastatur benötigt.

Sie erstellen Ihre Seite quasi live, können also immer sofort sehen, ob Ihnen die Kombination der einzelnen Elemente oder eine Anpassung zusagt. Zusätzlich erleichtert wird Ihnen das Selberstellen Ihrer Homepage dadurch, dass Ihnen eine große Auswahl an vorgefertigten Standard-Tools wie etwa Kontaktformulare zur Verfügung steht. Bei einer guten Vorbereitung sind Sie so innerhalb weniger Stunden mit ihrer neuen Webseite startklar und können auf "veröffentlichen" klicken.

Was kostet es?

Eine Homepage selbst zu erstellen

Webhosting-Pakete inklusive Homepage-Baukasten finden Sie bei einer Vielzahl von Anbietern. Die Preise für seriöse Angebote beginnen bei knapp vier Euro monatlich. Abgesehen davon entstehen Ihnen keine weiteren Kosten für zusätzliche Software oder einen Experten, der die Seite auf dem aktuellen Stand hält.

Der Anbieter kümmert sich um alle nötigen Software- und Sicherheitsupdates. Die Homepage selbst können Sie ohne Probleme in Eigenregie ändern oder aktualisieren. Die Homepage selber zu machen erspart Ihnen also nicht nur viel Geld für einen Webdesigner, sondern auch die Folgekosten.

Homepage Baukasten, Vorlage für eigene Website/Homepage
Homepage Baukasten, Homepage selbst erstellen

30 Tage Geld-Zurück-Garantie

Eine eigene Webseite ohne Vorkenntnisse zu erstellen war noch nie so einfach. Überzeugen Sie sich selbst, wie schnell Sie mit dem Homepage-Baukasten von checkdomain Webseiten erstellen können.

Probieren Sie verschiedene Designs aus und machen Sie sich mit den vielfältigen Funktionen vertraut - Wenn Sie innerhalb der ersten 30 Tage nicht zufrieden sind, bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Homepage selbst erstellen

Wie baue ich eine Homepage am besten auf?

In einem Homepage-Baukasten immer inklusive ist eine Auswahl an Design-Vorlagen in unterschiedlichen Stilrichtungen und für viele Branchen. Diese Vorlagen liefern Ihnen bereits gute Anhaltspunkte dafür, wie der Internetauftritt nutzerfreundlich und übersichtlich gestaltet werden kann. Zu den unverzichtbaren Elementen gehören:

  • Der Header: Die "Kopfzeile" der Seite ist der Platz für Ihr Logo und/oder den Namen Ihrer Webseite. Logos werden üblicherweise in der linken Ecken platziert;
  • Die Seitennavigation: Die Seitennavigation ermöglicht es Besuchern, mit einem Klick dorthin zu gelangen, wo sie hin möchten - also zum Beispiel zum Shop, zu den Kontaktdaten oder zum Impressum. Außerdem zeigt sie an, welche Inhalte die Homepage insgesamt bietet;
  • Der Inhaltsbereich: Im Mittelpunkt steht der wichtigste Teil Ihrer Homepage, der auf der Startseite entsprechend den größten Platz einnehmen sollte;
  • Der Footer: Diese "Fußleiste" ist üblicherweise der Abschluss der Seite. Hier ist zum Beispiel Platz für weitere, untergeordnete Navigationspunkte, die Sie nicht in das Menü der Seitennavigation aufnehmen wollen;
  • Die Sidebar: Eine Sidebar war lange Zeit Standard für Homepages - einerseits gliedert sie die Seite optisch, andererseits ist sie eine gute Stelle, um die wichtigsten Informationen auffällig darzustellen. Aktuell verzichten viele Internetauftritte allerdings auf die Seitenleiste, da andere Layout-Varianten bevorzugt werden.
Homepage Baukasten, Vorlage für eigene Website/Homepage

Unsere Tarife für Sie

Wir haben für jeden etwas dabei, egal ob private Homepages, funktionale Firmen-Homepages oder vertriebsorientierte Business-Websites. Mit unseren Tarifen gewinnen Sie garantiert
  • 1 Preise sind inkl. 19% MwSt. (Deutschland), Mindestlaufzeit: 12 Monate, Kündigungsfrist: 30 Tage
  • 2 Folgende Domainendungen können Sie kostenlos für den Homepage-Baukasten benutzen: de, com, net, org, info, biz, eu, at, ch, li, co.uk, mobi, dk, nl, it
Lassen Sie sich Ihre professionelle Website von uns erstellen

Sie haben kein Zeit Ihre Website selbst zu erstellen? Kein Problem - Mit unserem neuen Website-Service erstellen wir für Sie Ihre Website. Inklusive Domain, E-Mail-Adressen und Update-Service. Alles aus einer Hand.

Jetzt mehr erfahren
Jörg D.
Design Service

Den richtigen Anbieter finden, um eine Homepage selber zu machen

Wer eine Homepage selbst erstellen möchte, ist darauf angewiesen, dass die Technik unkompliziert und problemlos funktioniert. Die Auswahl an Angeboten ist im Netz groß, darunter finden sich auch zahlreiche kostenlose Varianten. Für alle, die mit ihrer selbsterstellten Webseite einen seriösen Eindruck machen möchten, empfiehlt es sich jedoch, auf kostenpflichtige Modelle zu setzen.

Bei der Auswahl Ihres Anbieters beziehungsweise Ihres Webhosting-Pakets können Sie sich an diesen Kriterien orientieren:

  • Eine eigene Domain ist im Paket inklusive. Achtung: Bei kostenlosen Anbietern erhalten Sie häufig lediglich eine Subdomain - das wirkt auf Besucher der Seite unprofessionell;
  • Der Speicherplatz (oft Webspace genannt) ist ausreichend. Ihre Homepage muss wachsen können. Als Minimum gilt ein Speicherplatz von 1 GB. Allerdings kann das sehr knapp bemessen sein, wenn Sie auf Ihrer Homepage mit vielen Bildern und Videos arbeiten möchten;
  • Die Design-Vorlagen sind responsiv. Immer mehr Menschen gehen nicht mehr über den Desktop, sondern via Smartphone oder Tablet ins Netz. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre selbst erstellte Homepage unabhängig vom Endgerät immer optimal dargestellt wird und die Usability gegeben ist.
  • Suchmaschinen-Funktionen (SEO) sind im Baukasten-System integriert. Eine neue Webseite finden Nutzer vor allem über Suchmaschinen wie Google. Für den Erfolg der Homepage ist es entscheidend, in den Suchmaschinen-Ergebnissen möglichst weit vorne angezeigt zu werden. Da SEO eine äußerst komplexe und zeitaufwendige Aufgabe ist, sind integrierte SEO-Funktionen sehr hilfreich.

Sie haben noch Fragen?

In unseren FAQs finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Unser Homepagebaukasten ist für jeden geeignet! Ob Vorkenntnisse oder nicht, jeder kann aus dem nichts eine Website erstellen oder auf vorgefertigte Templates zugreifen und diese den eigenen Bedürfnissen anpassen. Es sind KEINERLEI Programmierungskenntnisse notwendig, um ein hübsches und professionelles Ergebnis zu erreichen. Doch auch die findigen Programmierer unter uns können Ihre Seite mit eigenem Code personalisieren.

Die eigene Website steht und fällt mit dem Domainnamen. Sollten Sie dazu schon eine gute Idee haben, können Sie hier prüfen ob Ihre Wunschdomain noch frei ist. Der Name sollte einen Wiedererkennungswert haben und auf den Inhalt der Seite schließen lassen. Alles was Sie sonst noch brauchen, ist in unserem Homepage-Baukasten verfügbar. Ob Bilder, Schriftarten oder vorgefertigte Templates, alles ist enthalten und kann kommerziell sowie privat genutzt werden.

Ein wichtiger Faktor ist der Domainname. Dieser bleibt bei den Benutzern Ihrer Website im Gedächtnis und sorgt für Wiedererkennungswert. Ein aufgeräumtes und übersichtliches Design verhilft den Nutzern sich gut auf Ihrer Website zurechtzufinden. Dies vermeidet Frustration und sorgt dafür, dass die Benutzer gerne wiederkommen. Sie sollten auf jeden Fall die wichtigsten Informationen auf den ersten Blick bereitstellen. Je nach Angebot auf Ihrer Seite könnten das die Öffnungszeiten sein, der Standort, Zahlungsmöglichkeiten (bei E-Commerce Shops) oder die wichtigsten Themen Ihres Blogs.

Eine Sitemap ist gerade für neue oder sehr umfangreiche Projekte von Vorteil, da sie den Suchmaschinen-Crawlern (Programme, welche die Indexierung für Suchmaschinen vornehmen und dafür sorgen, dass Ihre Seite in den Suchergebnissen auftaucht) die Indexierung Ihrer Website erleichtert. Erst wenn Ihre Website indexiert ist, taucht sie in den Suchmaschinenergebnissen auf. Eine gut strukturierte Website, wirkt sich auch positiv auf den Rang in den Ergebnissen aus.

Wer sich noch nicht schlüssig ist, wie viele beziehungsweise welche Unterseiten für die Webseite erstellt und wie sie angeordnet werden sollten, dem gibt ein Blick auf vergleichbare Homepages einen ersten Anhaltspunkt. Grundsätzlich gilt: Die Startseite ist immer die wichtigste Seite einer Website. Sie ist für die meisten Besucher der 'Eingang'. Die Startseite sollte einen guten Überblick über Ausrichtung und Inhalte geben und es ermöglichen, dass alle Nutzer schnell die Inhalte erreichen, nach denen sie suchen. Geht es um eine Unternehmensseite, sollten außerdem Seiten wie 'Leistungen', 'Referenzen', 'Kontakt' und 'Über uns' nicht fehlen. Unverzichtbar ist ein Impressum: Dieses ist nicht nur für gewerbliche, sondern auch für private Homepages gesetzlich vorgeschrieben. Wer gegen diese Vorschrift verstößt, riskiert eine Abmahnung.

Dies ist mit unserem Homepage-Baukasten sehr einfach. Sie können aus vielen vorgefertigten Designs auswählen oder sich dort inspirieren lassen. Es gibt für so gut wie jede Branche mindestens eine Vorlage, welche sich als Grundlage in jedem Fall gut eignet. Schauen Sie sich hier eine Auswahl von Vorlagen an. Sollte Ihnen ein Template gefallen, dass vielleicht für eine andere Branche gedacht ist, ist das auch kein Problem. Ersetzen Sie einfach die Fotos und Texte und schon entsteht aus der Friseur-Website die passende Seite für Ihr 5-Sterne Restaurant.

Kanäle von Facebook bis Instagram eröffnen Chancen, Reisende neugierig zu machen, auf Fragen zu antworten und mit Kundenrezensionen für sich zu trommeln. Im Homepage Baukasten ist Social Media fester Bestandteil. Alles, was Sie tun müssen, ist, Richtung Facebook & Co. (bzw. per Facebook Messenger für unkompliziertere Kommunikation) zu verlinken. Verwalten Sie Daten und Inhalte jederzeit und greifen Sie von jedem Ort auf Inhalte zu, um sie mit Social Media Kanälen zu synchronisieren.

Verzichten Sie nicht darauf, diese auf Ihrer Website auszuweisen. Channel Manager und Reservierungssystem lassen Sie alle gästebezogenen Daten von einem Ort aus verwalten. Sind Kalender und Buchungstool auf Facebook integriert, können Besucher bzw. Fans Ihren Buchungskalender sichten - und direkt über die Facebook Seite buchen.

Einen Domainnamen zu finden ist nicht immer einfach. Besonders dann, wenn die Wunschdomain schon belegt ist. Wichtig bei einem Domainnamen ist, dass er möglichst kurz und einprägsam ist. Ihr Kunde soll möglichst schnell und einfach Ihre Domain in der Suchleiste eingeben ohne sich zu verschreiben und die Domain nicht vergessen.

Google selbst sagt hierzu, dass eine Domain mit Keyword keine Ranking-Vorteile hat. Jedoch ist hier zu erwähnen, dass es sich immer gut macht, wenn die Domain schon sagt worum es im Allgemeinen geht. Ein Wasserbettenhersteller könnte zum Beispiel: 'peters-wasserbetten.de' heißen. So weiß jeder schon worum es geht, und wird, wenn er sich für Wasserbetten interessiert schneller auf diese Domain klicken, da der Nutzer weiß, was er zu erwarten hat.

Domains mit Bindestrichen haben oft das Problem, dass der potentielle Kunde nicht weiß, an welchen Stellen die Domain jetzt mit Bindestrichen geschrieben wird, und an welchen nicht. Deshalb empfehlen wir eher zu Domainnamen ohne Bindestrichen zu greifen. Zahlen in einer Domain können Sinn machen, wirken jedoch meistens etwas 'billig'. Benutzen Sie Zahlen nur, wenn es zum Markennamen gehört und es wirklich Sinn macht.

Weitere Produkte die Sie interessieren könnten
Homepage-Baukasten
Erstellen Sie ohne jegliche Programmierkenntnisse Ihre eigene Homepage.
Website erstellen
Webhosting
Konzentrieren Sie sich voll auf Ihr Projekt! Leistung und Sicherheit inklusive.
Rankingcoach
Optimieren Sie Ihre Internetseite und erreichen Sie Top-Platzierungen.
Website optimieren
SSL-Zertifikate
Mehr Sicherheit für Ihre Website - schützen Sie sich vor Hackerangriffen.
Schnell schützen